Verein Kart Motocross BMX Skijöring Trial
Startseite BMX News

BMX


News Berichte Trainingszeiten YouTube Channel Unsere Bahn Ausrüstung Technik Flohmarkt Reglement BMX Einsteiger Anmeldung/Beitrag Anfahrt Kontakt Links Sponsoren

Datenschutzerklärung Impressum

News

Montag, 26. Juli 2021 - 20:03 Uhr
Zeitplan Südbayerische ADAC BMX Meisterschaft

Zeitplan Südbayerische ADAC-BMX-Meisterschaft 2021
Lauf 3, Peißenberg, 1. August 2021

10.00 – 10.30 Uhr Einschreibung durch Delegationsleiter vereinsweise

Gattertraining

10.30 – 10.40 Uhr Block I 5-8
10.40 – 10.50 Uhr Block II 9-12
10.50 – 11.00 Uhr Block III 13-16
11.00 – 11.10 Uhr Block IV 17+

11.10 – 11.20 Uhr Block I 5-8
11.20 – 11.30 Uhr Block II 9-12
11.30 – 11.40 Uhr Block III 13-16
11.40 – 11.50 Uhr Block IV 17+

12 Uhr Rennstart

Vorläufe 1 und 2 danach 15 Minuten Pause
Vorläufe 3 und 4 danach 15 Minuten Pause
Vorläufe 5 und 6 danach 15 Minuten Pause

Anschließend Races of the Champions
Anschließend Siegerehrung

Montag, 26. Juli 2021 - 20:02 Uhr
Hygienekonzept ADAC-Rennen Peißenberg

Schutz- und Hygienekonzept für die Durchführung des 3. Laufs der ADAC Südbayerischen Meisterschaft am 01.08.2021 in Peißenberg
Corona-Verantwortliche des Vereins: Peter Rosenbaum
1. Allgemeine Grundsätze
Der Schutz der Gesundheit steht über allem und öffentlich-rechtliche Vorgaben und Verordnungen sind immer vorrangig zu betrachten. Dieses Konzept ist auf Basis der am 14.07.2021 gültigen 13. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und des Rahmenkonzeptes Sport vom 30.06.2021 erstellt. Unter Beachtung der lokalen Gegebenheiten und Strukturen wurden die folgenden Regelungen festgesetzt.
Sollten sich die rechtlichen Vorgaben ändern, wird dieses Konzept ggf. angepasst.
Jede/r SportlerIn, die/der am Rennen teilnimmt und jede Begleitperson muss die aktuelle Fassung des Hygienekonzepts kennen und sich strikt daran halten.
2. Allgemeine Informationen zu Voraussetzungen der Teilnahme
• Grundsätzlich gilt, dass folgende Personen von der Teilnahme und dem Betreten des Geländes ausgeschlossen sind:
– Personen mit nachgewiesener SARS-CoV-2-Infektion,
– Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen, zu Ausnahmen wird hier auf die jeweils aktuell gültigen infektionsschutzrechtlichen Vorgaben verwiesen,
– Personen, die einer Quarantänemaßnahme unterliegen,
– Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere (wie z. B. Atemnot, Husten, Schnupfen) oder für eine Infektion mit SARS-CoV-2 spezifischen Symptomen (Verlust des Geruchs- oder Geschmacksinnes).
• Um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19-Falles unter Sporttreibenden, Betreuern oder Personal zu ermöglichen, ist eine Kontaktdatenerfassung gemäß § 5 der 13. BayIfSMV durchzuführen. Die Kontaktdaten werden bei Zufahrt ins Gelände erfasst. Dazu wird ein Formular verwendet, in dem alle Personen, die gemeinsam eine Fahrerlagerparzelle nutzen (max. 10 Personen pro Parzelle), eingetragen werden. Das Formular ist schon vorab bis 29.07.2021 per Mail an lengger-bmx@t-online.de zu senden.
• Die Zahl der möglichen Betreuer pro Fahrer wird nach Abschluss der Online-Meldung festgelegt. Abhängig von der Zahl der Meldungen werden 1-2 Betreuer pro Fahrer zugelassen werden.
• Eine Übernachtung an der Bahn ist von Samstag auf Sonntag möglich. Eine vereinsweise Voranmeldung ist erforderlich.
• Die Akteure bzw. deren Betreuer erhalten vorab schriftlich einen detaillierten Plan bezüglich der An- und Abreise, des Aufenthaltes sowie aller damit in Verbindung stehenden Abläufe. Die Vereine verpflichten sich, TeilnehmerInnen und ihre BetreuerInnen vorab über die geltenden Regeln zu informieren und die genannten Unterlagen zu verteilen.
• SportlerInnen aus Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-Institutes sollten Ihre Teilnahme vorab mit ihrem Hausarzt besprechen.
3. Allgemeine Hygiene- und Distanzregeln
• Grundsätzlich gilt das Einhalten des Mindestabstands (1,5 Meter) in ALLEN Bereichen mit Ausnahme der BMX-Bahn, der Startaufstellung und der eigenen Fahrerlagerparzelle. Die Abstände sind insbesondere auch im Vorstartbereich einzuhalten.
• Körperliche Begrüßungsrituale (z.B. Händedruck/Umarmungen) sind zu unterlassen.
• Beachten der Hust- und Nies-Etikette (Armbeuge oder Einmal-Taschentuch).
• Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (mindestens 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände.
• Kein Abklatschen, In-den-Arm-Nehmen und gemeinsames Jubeln. Der Zielbereich ist nach dem Rennen zügig zu verlassen.
• Es ist grundsätzlich eine FFP2-Maske zu tragen, ausgenommen bei der Sportausübung. § 3 der 13. BayIfSMV gilt entsprechend, d.h. Kinder unter 6 Jahren sind davon ausgenommen, Kinder zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Für das Personal (Ordner, Kommissärskollegium) gilt eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske im Rahmen der jeweils geltenden arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen, sofern die Abstände zu anderen Personen nicht eingehalten werden können. Die Maskenpflicht entfällt in der eigenen Fahrerlagerparzelle.
4. Organisatorische Maßnahmen
4.1 Zonierung des Geländes
Das gesamte Gelände wird in vier Zonen unterteilt und darüber der Zutritt von Personengruppen geregelt. Der Zugang zu allen Bereichen wird kontrolliert. Am Zugang zu allen Bereichen stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung, zusätzlich im Bereich der Zielhütte, des Vorstarts und des Starthügels. Es gibt keine Möglichkeit, Vereins- und Teampavillons aufzustellen.
A Fahrerlager
Das Fahrerlager ist für alle TeilnehmerInnen und Begleitpersonen geöffnet. Das Fahrerlager ist in Parzellen aufgeteilt, die jeweils von Gruppen von bis zu 10 Personen (Fahrer und Betreuer) genutzt werden können. Die Vereine melden nach Abschluss der Online-Meldung bis Donnerstag, 29.07.2021 die Aufteilung der Fahrer und Betreuer auf die einzelnen Parzellen per Formular an lengger-bmx@t-online.de Die Parzellen werden bei Ankunft zugewiesen. Zwischen den Parzellen ist der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.

Die Personen halten sich in der Regel in ihren eigenen Parzellen auf. Zusammenkünfte von mehreren Personen sind nur nach den Regeln der aktuell gültigen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zulässig und sind möglichst zu unterlassen. Dies gilt auch außerhalb der Veranstaltungszeit. In der eigenen Parzelle gilt keine Maskenpflicht, sofern sich nur die gemeldeten Personen in der Parzelle aufhalten.
Im gesamten Fahrerlager ist der Mindestabstand von 1,5m zu Personen einzuhalten, die nicht dem eigenen Hausstand angehören. Dies gilt nicht innerhalb der eigenen Parzelle.


B Vorstart und BMX-Bahn
Zugang zum Vorstart und zur BMX-Bahn haben ausschließlich Teilnehmer zum Zeitpunkt ihres Trainings oder Rennens. Außerdem haben folgende Personen Zugang, die vom Veranstalter entsprechende Zugangsberechtigungskarten oder –bändchen erhalten:
• Mitglieder des Kommissärs-Kollegiums
• Vertreter des Veranstalters/Bahndienst etc.
• Ein/e BetreuerIn pro Verein, die/der vorab namentlich benannt werden muss (bis zu zwei Personen können benannt werden, gleichzeitiger Zutritt immer nur für eine Person); Zutritt für die BetreuerInnen nur im Bereich des Vorstarts, keine BetreuerInnen auf dem Starthügel oder auf der Bahn; Fotografen: maximal ein Fotograf pro Verein, vorab namentlich benannt, nach Anmeldung beim VKK
• Sanitätsdienst
Der Zutritt wird kontrolliert. Nach Ende des Trainings bzw. nach dem Rennen ist der Bereich zügig auf dem vorgegebenen Weg zu verlassen.
SportlerInnen haben vom Verlassen der Parzelle des Fahrerlagers bis zur Rückkehr zum Fahrerlager einen Helm oder eine FFP2-Maske zu tragen und halten den Mindestabstand von 1,5m zu anderen SportlerInnen ein (ausgenommen vom Abstandsgebot sind Startaufstellung und BMX-Bahn). Eine Nahrungs- und Getränkeaufnahme ist für Sportler in diesem Bereich nicht zulässig.
C Betreuerbereich
Der Zugang zum Betreuerbereich ist für max. 200 Personen möglich. Abhängig von der Starterzahl wird nach Abschluss der Online-Meldung festgelegt, wie viele Betreuer pro Starter eine Zugangsberechtigung für diesen Bereich erhalten. Externe Zuschauer sind nicht zugelassen. Im Betreuerbereich ist jederzeit der Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen einzuhalten. Es besteht FFP-2-Maskenpflicht auch am Platz.
D Bewirtungsbereich
Der Bewirtungsbereich darf von allen anwesenden Personen betreten werden. Für den Bewirtungsbereich gilt eine "Einbahnstraßenregelung". Zugang und Ausgang sind separat gekennzeichnet.
Der Verzehr von Mahlzeiten und Getränken im Bewirtungsbereich ist nicht zulässig. Speisen und Getränke können nur abgeholt und im Fahrerlager verzehrt werden.
4.2 Rennanmeldung
Die Rennanmeldung erfolgt vorab online über www.sportslists.eu bis spätestens 28.07.2021. Nach Abschluss der Anmeldung ist durch den Verein gesammelt die benötigte Anzahl der Parzellen im Fahrerlager unter Angabe der Namen der SporterlInnen und BegleiterInnen je Parzelle (max. 10 Personen) zu buchen. Dafür wird ein Formular bereitgestellt. Außerdem ist mitzuteilen, ob eine Übernachtung auf dem Gelände geplant ist. Sollten SportlerInnen die Nachmeldung vor Ort nutzen wollen, ist dennoch die Anmeldung für eine Parzelle im Fahrerlager unter Bekanntgabe der Zahl der SportlerInnen vorab durch den Verein erforderlich. Diese Anmeldung muss bis spätestens Freitag, 30.07.2021, 18 Uhr erfolgen. Eine Teilnahme kann in diesem Fall nicht garantiert werden. Der Veranstalter behält sich vor, diese aus Platzgründen oder anderen organisatorischen Gründen abzulehnen.
4.3 Zeitplan - Rennablauf
Der Zeitplan richtet sich grundsätzlich nach dem Modus der Südbayerischen ADAC-BMX-Meisterschaft . Der endgültige Zeitplan wird am Freitag, 30.07.2021 veröffentlicht.
Die TeilnehmerInnen, Zuschauer und Betreuer haben das Gelände nach Beendigung ihres Wettkampfes bzw. der Siegerehrung zu verlassen.
4.5 Durchführung des Rennens
• Jeder Verein benennt vorab eine/n DelegationsleiterIn, die/der während des gesamten Rennens zur Verfügung steht.
• Die Registrierung vor Ort erfolgt durch die/den DelegationsleiterIn. Sie/er gibt in einem Umschlag alle Lizenzen und Anfängerkärtchen aller TeilnehmerInnen des Vereins bei der Einschreibung kontaktfrei ab. Nach erfolgter Registrierung können die Lizenzen dort wieder abgeholt werden und sind an die Betreuer der FahrerInnen zurückzugeben. Für evtl. Leihtransponder ist je eine Lizenz oder ein Ausweis als Pfand sowie die Leihgebühr gesammelt mit abzugeben, ebenso die evtl. anfallenden Kosten für ein Beginnersplate oder evtl. Nachmeldegebühren.
• Evtl. Einsprüche können nur durch die DelegationsleiterInnen vorgebracht werden. Die DelegationsleiterInnen haben dazu Zugang zum Vorstart-/Zielbereich.
• Es gibt keinen Aushang von Start- und Ergebnislisten. Die Bekanntgabe erfolgt ausschließlich online über die Sportslists-App bzw. über www.sportslists.eu.
• Die Trainingszeiten und Gruppeneinteilungen werden nach Eingang der Meldungen festgelegt.
• Die TeilnehmerInnen dürfen den Vorstartbereich erst kurz vor ihrem Rennen betreten. Der Veranstalter sorgt dafür, dass ein Aufruf der jeweiligen Klassen im Fahrerlager erfolgt, so dass ein Stau am Zugang zum Vorstartbereich möglichst vermieden werden kann.
• Im Vorstartbereich halten die FahrerInnen den Abstand von 1,5m ein. Abstandsmarkierungen weisen darauf hin.
• Der Vorstart wird verlängert und verbreitert. Es befindet sich jeweils ein Lauf am Start, einer am Starthügel und zwei im Vorstart. Für den Zugang zum Vorstart wird zusätzliches Personal bereitgestellt, um ein zügiges Nachrücken zu ermöglichen und Staus zu verhindern.
• Ein Sprecher sorgt im Vorstart für den Aufruf der jeweiligen Klassen.
• Zur Betreuung der FahrerInnen im Vorstart werden bis zu 2 Verantwortliche pro Verein vorab benannt. Zutritt hat jeweils nur eine Person pro Verein. Eltern/weitere Betreuer sind weder im Vorstart noch am Start zulässig (kein Halten von kleinen Fahrern). Nur FahrerInnen mit ausreichender Selbständigkeit können am Rennen teilnehmen. Die Vereine sorgen im Vorfeld dafür, dass alle FahrerInnen und Eltern über diese Regeln informiert sind und nur geeignete FahrerInnen angemeldet werden.
• Vom Zeitpunkt des Verlassens des Fahrerlagers (jeweilige Parzelle) bis zur Rückkehr dorthin müssen alle FahrerInnen einen Helm oder eine FFP2-Maske tragen. Im Vorstart- und Zielbereich ist die Nahrungs- und Getränkeaufnahme untersagt. Ausnahme nur in medizinischen Notfällen. Der Vorstartbereich ist nach dem Rennen zügig zu verlassen. Kein Abklatschen etc.
• Ansonsten gilt die Ausschreibung der Sübayerischen ADAC-BMX-Meisterschaft 2021.
4.6 Siegerehrung
• Die Siegerehrung findet im Bereich B Vorstart statt. Der Bereich wird für die Dauer der Siegerehrung für die zu ehrenden SportlerInnen und je eine/n BetreuerIn geöffnet. SporterIn und BetreuerIn bleiben zusammen und halten zu den anderen anwesenden Personen den Mindestabstand ein.
• Die SportlerInnen kommen mit FFP2-Maske zum Siegerpodest. Die Preisgaben werden von einer Person mit FFP2-Maske überreicht. Für das Siegerfoto darf die Maske kurzzeitig abgenommen werden. Das Siegerpodest wird so aufgestellt, dass zwischen den SportlerInnen die Mindestabstände eingehalten werden.
• Pro geehrte/r SportlerIn kann für die Dauer der Ehrung zusätzlich zu den von den Vereinen benannten Fotografen eine Person in den gekennzeichneten Fotografen-Bereich kommen.
• Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten wird kann der/die SportlerIn von der Siegerehrung ausgeschlossen werden und wird nicht geehrt.

5. Sonstige Hygienemaßnahmen
• Es stehen keine Umkleidekabinen und/oder Duschen zur Verfügung. In Sanitärräumen (WC) besteht die Möglichkeit zur Händedesinfektion. Es stehen ausreichend Flüssigseife, Desinfektionsmittel und Papierhandtücher zur Verfügung. Die Toiletten sowie die Kontaktflächen im Gastronomiebereich werden regelmäßig gereinigt. In den Toiletten besteht Maskenpflicht wie im gesamten Gelände. Zudem sind auch in den Toiletten die Mindestabstände einzuhalten, der Zutritt ist jeweils nur einer Person gleichzeitig gestattet.
• Die Möglichkeit zur Handdesinfektion bestehen zusätzlich an zentralen Punkten (Vorstart, Starthügel, Ziel) bzw. den Zugängen zu den einzelnen Bereichen. Aushänge weisen auf die Erfordernis zum gründlichen Händewaschen bzw. zur Handdesinfektion hin, mindestens vor und nach dem Aufsuchen der Sanitäranlagen, außerdem beim Betreten des Vorstartbereiches.
• Teilnehmer werden durch Hinweisschilder und/oder Aushänge über die o.g. Regeln und weitere einzuhaltenden Regeln informiert. Dies sind insbesondere:
o Einhaltung der Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch; nicht in die Hand)
o Benutzte Taschentücher sofort entsorgen (möglichst in Mülleimer mit Deckel). Hände möglichst aus dem Gesicht fernhalten!

6. Nichteinhaltung von Regeln, Platzverweis
Bei Nichteinhaltung von Regeln wird der Veranstalter vom Hausrecht Gebrauch machen und Platzverweise erteilen. SportlerInnen können bei Nichteinhaltung von Regeln von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen werden.


Schutz- und Hygienekonzept für den BMX-Race-Flohmarkt
am 31.07.2021 in Peißenberg
Dieses Konzept wurde zur Umsetzung von § 14 Absatz 4 Satz 2 der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung auf Basis des Rahmenhygienekonzeptes für Märkte im Freien vom 11. Juni 2021 erstellt.
Der Flohmarkt findet auf der Alten Bergehalde außerhalb des BMX-Bahn-Geländes im Freien statt.
Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln
1. Oberstes Gebot ist die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m zwischen den Besuchern und Verkäufern auf dem gesamten Gelände.
Der MC Peißenberg stellt Biertische für die Anbieter zur Verfügung, die mit entsprechenden Abständen zueinander aufgestellt werden. Jeder Anbieter erhält einen eigenen Biertisch.
2. Auf dem gesamten Flohmarktgelände besteht FFP2-Maskenpflicht für die Besucher und Verkäufer des Marktes. Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und 16. Geburtstag müssen eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen.
3. Vom Besuch der Marktveranstaltung sind Personen ausgenommen, die
• nachgewiesenermaßen unter einer SARS-CoV-2-Infektion leiden;
• in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19-Erkrankten hatten (nicht anzuwenden auf medizinisches und pflegerisches Personal mit geschütztem Kontakt zu COVID-19-Patienten).
• aus anderen Gründen einer Quarantänemaßnahme (z.B. Rückkehr aus Risikogebiet) unterliegen;
• Symptome aufweisen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten können (wie respiratorische Symptome jeder Schwere, unspezifische Allgemeinsymptome und Geruchs- oder Geschmacksstörungen).
4. Sollten Marktverkäufer oder Besucher einer Marktveranstaltung während des Aufenthalts Symptome entwickeln, die mit einer beginnenden SARS-CoV-2-Infektion in Verbindung stehen könnten, haben diese umgehend das Gelände zu verlassen.
Gegenüber Personen, die diese Infektionsschutzvorschriften nicht einhalten, wird konsequent vom Hausrecht Gebrauch gemacht.
Aufgrund des weitläufigen Geländes und der zu erwartenden Besucherzahl können Personenansammlungen sowohl beim Betreten und Verlassen des Marktgeländes als auch an den Marktständen vermieden werden. Auf das Abstandsgebot wird durch Aushänge hingewiesen.
In den sanitären Einrichtungen gibt es Waschgelegenheiten mit Seifenspendern und Einmalhandtüchern sowie Desinfektionsmittelspender an mehreren zentralen Standorten.
Gleichzeitig mit dem Flohmarkt findet auf der BMX-Bahn ein freies Training statt. Die Sportanlage darf dazu nur von den SportlerInnen sowie von max. 200 Begleitpersonen (Zuschauern) betreten werden. Im Sportgelände besteht FFP2-Maskenpflicht (Ausnahme bei der Sportausübung). Bei Betreten des Sportgeländes werden die Kontaktdaten aller Personen erfasst. Dazu wird die luca App und alternativ ein Kontaktdatenformular genutzt. Es gelten die Abstandsregeln (mind. 1,5m) und sonstigen Hygieneregeln analog.

MC Peißenberg im ADAC e.V., 15.07.2021

Mittwoch, 14. Juli 2021 - 23:02 Uhr
Open-Race - Südbayerische ADAC BMX Meisterschaft in Peißenberg Lauf 3


=================================================

Mittwoch, 14. Juli 2021 - 08:09 Uhr
Etwas anders als "normal", aber erprobt krass !!


=================================================

Dienstag, 13. Juli 2021 - 22:53 Uhr
Ziel erreicht, Lena! Bei der Euro ins Finale - top!

Lena Tafertshofer belohnte sich bei den UEC European Championships in Heusden-Zolder/Belgien mit 150% engagierten Vorläufen, Durchsetzungsvermögen und einem Ziel vor Augen mit dem Einzug ins Finale und dort mit Platz 7!
Hut ab, die Dame!
Dein MC Peißenberg im ADAC e.V.

================================================

Ältere Beiträge

Anmelden